Glossar

Geomantie

Mit der Geomantie (Erd-Betrachtung) werden Kraftorte und Energiezentren der Erde untersucht und analysiert, wobei Standortverhältnisse, Bodenbeschaffenheit, Geologie, geschichtliche Hintergründe, besonderer Pflanzenwuchs , das Verhalten von Lebewesen an bestimmten Orten ebenso berücksichtigt werden wie Erdstrahlen ( Wasseradern, Verwerfungen), Elektrosmog und intuitiv erfahrene Zusammenhänge. So ist es mit der Geomantie möglich, vorherige, in der siliziumhaltigen Erdkruste abgespeicherte Ereignisse abzurufen, die Ursprungsqualität eines Ortes herauszufinden und wiederherzustellen sowie geopathische Störfelder aufzuspüren und zu neutralisieren, in dem u. a. die Energiekanäle und Energiezentren der Erde stimuliert werden. Dadurch werden Impulse zur Selbstheilung in die Erde gegeben, z. B. durch Geopunktur, deren Heilungsprozess ähnlich der Akupunktur beim Menschen wirkt.

Zurück